Johanna Chiessi
Kommunikation | Marketing
Stahlbau Verlag Shop

ILEK Chicago Exkursion – Tag 7
Am 7. Tag unserer Exkursion haben wir uns im Millennium Park, getroffen. Der Park, der ursprünglich als Rangierbahnhof genutzt wurde, ist heutzutage vor allem bekannt durch den Jay Pritzker Musikpavillon von Frank Gehry und die "Bohne", eine auf hochglanzpolierte Edelstahlskulptur des britischen Künstlers Anish Kapoor, die den offiziellen Namen "Cloud Gate" trägt. Nach der Besichtigung des Parks und eine kurzen Mittagspause haben wir uns dann auf den langen Weg zur Northwestern University gemacht. Die Universität ist wie unsere Universität in Stuttgart in zwei Teile gespalten. Ein Teil befindet sich in der Innenstadt in der Nähe des Chicago River und ein Teil nördlich von Chicago im Vorort Evanston, zu dem wir unterwegs waren. Wir waren an diesem Tag zu einem Symposium eingeladen, bei dem neben unseren Betreuern vom ILEK auch Eric Keune von SOM, Thomas Mozina von Perkins + Will, Tom Jacobs von Krueck + Sexton und Laurence Booth von Booth Hansen Vorträge über Chicagos Hochhäuser, Innovationen im Leicht- und/oder Hochhausbau und diverse andere Themen hielten. Nach dem Symposium durften wir an einem Dinner im Cohen Commons Saal der Universität teilnehmen und hatten die Möglichkeit uns mit den verschiedenen anwesenden Professoren der NWU und den Architekten auszutauschen. Nach diesem sehr herzlichen Abend hat sich ein Teil der Gruppe entschlossen noch auf einen Absacker die Signature Lounge (eine Skybar im 96. Stock des John Hancock Center) zu besuchen, von wo aus man einen atemberaubenden Blick über das nächtliche Chicago und auf den Lake Michigan hatte.  

Deutscher Stahlbau. Gut beraten.Deutscher Stahlbau. Gut beraten.

Nutzung: Brückenbau

Je nach Nutzung unterteilt man Brücken in

  • Fußgänger- und Radwegbrücken
  • Straßenbrücken
  • Autobahnbrücken
  • Eisenbahnbrücken
  • Wasserstraßenbrücken.


Stahlbrücken haben üblicherweise eine Lebensdauer von über 100 Jahren. Ihre Lebensdauer ist vorherbestimmbar, da die strukturellen Elemente sichtbar und zugänglich sind. Anzeichen einer Verschlechterung lassen sich sofort erkennen, ohne dass aufwendige Untersuchungen erforderlich sind.

Korrosion ist eine Oberflächenerscheinung, die nur selten einen Einfluss
auf die Tragfähigkeit einer Brücke hat. Schadhafte Flächen lassen sich durch Nachbehandlung schnell beseitigen. Moderne Stahlbrücken erfordern kein häufiges Nachbeschichten. Bei modernen Anstrichsystemen wird von einer Lebensdauer von bis zu 40 Jahren ausgegangen.

Daneben gibt es auch alternative Korrosionsschutzmethoden.
So wird beispielsweise Wetterfester Stahl für Brückenträger eingesetzt, da die Langzeitvorteile mit kontrollierten Abrostungsraten unter bestimmten Umgebungsbedingungen eine minimale Wartung des Brückenbauwerkes ermöglichen.

Stahlbrücken können relativ schnell einem anderen Einsatzzweck angepasst werden. Sie können verbreitert werden, wenn aufgrund steigender Verkehrsbelastung weitere Fahrspuren hinzugefügt werden sollen, und verstärkt werden, um höhere Nutzlasten tragen zu können.

Stahlbrücken können nach Beschädigungen schnell repariert werden. Die beschädigten Stellen lassen sich ausschneiden und durch neue Einschweißteile ersetzen; alternativ können verformte Träger auch mittels Richten instand gesetzt werden.

Wenn Stahlbrücken nicht mehr genutzt werden sollen, können die Träger demontiert und dem Stoffkreislauf zugeführt werden (Recycling).

Das gute Verhältnis zwischen Festigkeit und Eigengewicht von Baustahl ermöglicht eine starke Reduzierung der Kosten für die Unterbauten, was besonders bei schlechtem Baugrund wichtig ist. Ein geringes Eigengewicht ist auch ein wichtiger
Faktor für den Transport und das Handling von Komponenten.
Zusätzlich ermöglicht das geringe Gewicht sehr niedrige Bauhöhen mit großen Durchfahrtshöhen. Die Länge von Zufahrtsrampen lässt sich auf ein Minimum reduzieren.

Haben Sie Fragen zum Brückenbau?

Sprechen Sie uns an. Wir helfen kostenfrei und unabhängig.

Vorbemessung von kleineren Verbundbrücken

Preis des Deutschen Stahlbaues 2010


Fachgemeinchaft Brückenbau
Die Fachgemeinschaft Brückenbau vertritt die Interessen derjenigen Firmen, die sich mit der Lieferung und Montage von Stahlkonstruktionen für Brückenbauten aller Art befassen. Ziel der Fachgemeinschaft ist die Förderung des Stahl- und des Stahlverbundbrückenbaus. Zu den vorrangigen Aufgaben der Fachgemeinschaft gehören neben der Interessenvertretung Maßnahmen zur Stärkung der Position der Stahlbauweise am Markt. mehr...