Wolfgang S.
Begeisterungs-Lieferant
Stahlbau Verlag Shop

ILEK Chicago Exkursion – Tag 7
Am 7. Tag unserer Exkursion haben wir uns im Millennium Park, getroffen. Der Park, der ursprünglich als Rangierbahnhof genutzt wurde, ist heutzutage vor allem bekannt durch den Jay Pritzker Musikpavillon von Frank Gehry und die "Bohne", eine auf hochglanzpolierte Edelstahlskulptur des britischen Künstlers Anish Kapoor, die den offiziellen Namen "Cloud Gate" trägt. Nach der Besichtigung des Parks und eine kurzen Mittagspause haben wir uns dann auf den langen Weg zur Northwestern University gemacht. Die Universität ist wie unsere Universität in Stuttgart in zwei Teile gespalten. Ein Teil befindet sich in der Innenstadt in der Nähe des Chicago River und ein Teil nördlich von Chicago im Vorort Evanston, zu dem wir unterwegs waren. Wir waren an diesem Tag zu einem Symposium eingeladen, bei dem neben unseren Betreuern vom ILEK auch Eric Keune von SOM, Thomas Mozina von Perkins + Will, Tom Jacobs von Krueck + Sexton und Laurence Booth von Booth Hansen Vorträge über Chicagos Hochhäuser, Innovationen im Leicht- und/oder Hochhausbau und diverse andere Themen hielten. Nach dem Symposium durften wir an einem Dinner im Cohen Commons Saal der Universität teilnehmen und hatten die Möglichkeit uns mit den verschiedenen anwesenden Professoren der NWU und den Architekten auszutauschen. Nach diesem sehr herzlichen Abend hat sich ein Teil der Gruppe entschlossen noch auf einen Absacker die Signature Lounge (eine Skybar im 96. Stock des John Hancock Center) zu besuchen, von wo aus man einen atemberaubenden Blick über das nächtliche Chicago und auf den Lake Michigan hatte.  

Deutscher Stahlbau. Gut beraten.Deutscher Stahlbau. Gut beraten.

Geschossbau

Bei der Stahlbauweise wird der Baustoff Stahl für die Tragstruktur eingesetzt. Auch der Stahl-Verbundbau, bei dem die Baustoffe Stahl und Beton gemeinsam die Tragelemente bilden, wird dem Stahlbau zugeordnet. Die konstruktiven Lösungen wie Anschlüsse, Verbände, Lagerungen und deren technologische Umsetzung entstammen ebenfalls dem Stahlbau. Bedingt durch die Kombination mit dem Baustoff Beton bleiben die Stahlbauelemente oft nicht mehr bzw. nur noch teilweise sichtbar.

Stahlverbundkonstruktionen,  wie Verbundstützen mit eingestellten Stahlprofilen, kombinieren die Vorteile der Werkstoffe Stahl und Beton und eröffnen neue Möglichkeiten im Geschossbau, auch für den Brandschutz. Mehr dazu finden Sie in der Dokumentation 601 - Neue Wege im Stahl- und Verbundbau.  download

Konstruktionsgrundlagen für Stahlgeschossbauten, Tragstrukturen, Stützen, Anschlüsse, Aussteifungssysteme und Decken finden Sie in der Dokumentation 612 Stahlgeschossbau - Grundlagen.  download

Erläuterungen zu Einzelaspekten geben die Stahlbau Arbeitshilfen 20.1. - 31.3  mehr, insbesondere die Arbeitshilfe 20.2 Walzträger im Geschossbau.  download

Einsatzfelder

Stahl- und Stahlverbundkonstruktionen eignen sich für Bauten jeder Größenordnung und Nutzung, für Industrie-, Büro- und Verwaltungsbauten ebenso wie für öffentliche Bauten, Schulen und Krankenhäuser oder Parkhäuser.

Die Vorteile der Stahlbauweise zeigen sich bei allen Bauten. Der Geschossbau profitiert besonders von der hohen Nutzerflexibilität, den schlanke Strukturen für stützenfreie Räume und den kurzen Bauzeiten. Intelligente Stahldeckensysteme mit Kühl- und Wärmeregister senken den Energiebedarf eines Gebäudes. Mit Stahl bauen bedeutet, nachhaltig bauen, zumal sich dieser Werkstoff ohne Qualitätsverlust recyceln und wiederverwerten lässt.

Grundzüge der konstruktiven und architektonischen Gestaltung von Parkhäusern einschließlich der Themen Brand- und Korrosionsschutz sowie Wirtschaftlichkeit enthält die Broschüre Geschossbau in Stahl - Parkhäuser.  download

Stahl als Imageträger

Architekten schätzen die vielfältige Formensprache des Baustoffes Stahl. Auch als Imageträger genießt Stahl hohes Ansehen. Viele Unternehmen setzen deutliche Zeichen ihrer Corporate Identity durch Gebäude aus Stahl.

Beispielhafte Objekte für den Geschossbau in Stahl finden Sie in unserer

  • Objektdokumentation  mehr
  • Dokumentationen unserer Stahl-Architektur-Wettbewerbe  mehr
  • Bilddatenbank  mehr
  • Schriftenverzeichnis  mehr

Standardwerk „Typisierte Anschlüsse im Stahlhochbau"
Die Inhalte der früheren Bände wurden auf die Regelungen der DIN EN 1993 (Eurocode 3) umgestellt.



zu beziehen über Stahlbau Verlags- und Service GmbH


»bauforumstahl e. V. - Selbstdarstellung

»bauforumstahl e. V. - Selbstdarstellung - Wissenswertes über die Organisation »bauforumstahl
Mitglieder, Zielgruppen, Informationsschwerpunkte, ...

Bemessung von Baustrukturen in Stahl- und Verbundbauweise für Anprall- und Explosionslasten

Bemessung von Baustrukturen in Stahl- und Verbundbauweise für Anprall- und Explosionslasten -

Preis des Deutschen Stahlbaues 2010