Benjamin Schöfer
Forschungsmanagement | Politik
Stahlbau Verlag Shop

ILEK Chicago Exkursion – Tag 7
Am 7. Tag unserer Exkursion haben wir uns im Millennium Park, getroffen. Der Park, der ursprünglich als Rangierbahnhof genutzt wurde, ist heutzutage vor allem bekannt durch den Jay Pritzker Musikpavillon von Frank Gehry und die "Bohne", eine auf hochglanzpolierte Edelstahlskulptur des britischen Künstlers Anish Kapoor, die den offiziellen Namen "Cloud Gate" trägt. Nach der Besichtigung des Parks und eine kurzen Mittagspause haben wir uns dann auf den langen Weg zur Northwestern University gemacht. Die Universität ist wie unsere Universität in Stuttgart in zwei Teile gespalten. Ein Teil befindet sich in der Innenstadt in der Nähe des Chicago River und ein Teil nördlich von Chicago im Vorort Evanston, zu dem wir unterwegs waren. Wir waren an diesem Tag zu einem Symposium eingeladen, bei dem neben unseren Betreuern vom ILEK auch Eric Keune von SOM, Thomas Mozina von Perkins + Will, Tom Jacobs von Krueck + Sexton und Laurence Booth von Booth Hansen Vorträge über Chicagos Hochhäuser, Innovationen im Leicht- und/oder Hochhausbau und diverse andere Themen hielten. Nach dem Symposium durften wir an einem Dinner im Cohen Commons Saal der Universität teilnehmen und hatten die Möglichkeit uns mit den verschiedenen anwesenden Professoren der NWU und den Architekten auszutauschen. Nach diesem sehr herzlichen Abend hat sich ein Teil der Gruppe entschlossen noch auf einen Absacker die Signature Lounge (eine Skybar im 96. Stock des John Hancock Center) zu besuchen, von wo aus man einen atemberaubenden Blick über das nächtliche Chicago und auf den Lake Michigan hatte.  

Deutscher Stahlbau. Gut beraten.Deutscher Stahlbau. Gut beraten.

Architektur: Wohnbau

Das Bauen mit Stahl und seinen Vorgängern ist inzwischen schon seit dem 19. Jahrhundert ein Thema. Aus diesen Epochen gibt es dazu Beispiele im Einfamilienhaus- wie im mehrgeschossigen Wohnungsbau.

Wohn - Haus am Platz, Berlin Wohn - Haus am Platz Berlin, PLANPOPP architektur, © Wolfram Popp

Durch den Stahlbau entstehen Räume, bei denen die Konstruktion kaum noch wahrnehmbar ist. Große Spannweiten werden mit einem Minimum an Konstruktionshöhe überbrückt.

Die Bauwerke wirken transparent, elegant und präzise. Ein fließendes Raumkontinuum mit der Aufhebung der Grenze zwischen Innen- und Außenraum entsteht wie von selbst.

Zeitgenössische Beispiele und andere Bautypologien finden Sie in unserem Projektarchiv. mehr

Publikationen zum Thema

Wohn- und Geschäftshäuser in Systembauweise - Entwurfshilfen
Bestell-Nr. B 403 | Download | Bestellen

Wohnhaus Römerstraße 128, Stuttgart
Architecture Steel Stahl Acier Nr. 15
Bestell-Nr. ECCS No. 91-15 | Download

Weitere Publikationen zu verschiedenen Themen. mehr

Foto Seitenkopf (Ausschnitt)
Wohngebäude De Karel Doorman, Rotterdam