Wolfgang S.
Begeisterungs-Lieferant
Stahlbau Verlag Shop

ILEK Chicago Exkursion - Hochhausentwürfe
Die Eindrücke, die die Studierenden auf der Reise gesammelt haben und die daraus enstandenen Hochhausentwürfe findet ihr zusammengefasst in dem PDF anbei. Wir freuen uns über jede Einreichung aus den Arbeiten sowie über Einreichungen anderer Studierender zu unserem nächsten Förderpreis. 20170628_reader_ILEK_final  

Deutscher Stahlbau. Gut beraten.Deutscher Stahlbau. Gut beraten.

Wahlprüfsteine zur Bundestagswahl 2017 von bauforumstahl e.V.

Am 24. September 2017 findet in Deutschland die Bundestagswahl statt. Uns ist es besonders wichtig, vorab Politikerinnen und Politiker für unsere Themen zu sensibilisieren. Wie stehen die deutschen Parteien zu den Themen des deutschen Stahlbaus? Um das herauszufinden, hat bauforumstahl e.V. allen großen Parteien die Wahlprüfsteine vorgelegt.

Dafür wurden sechs verschiedene Themenblöcke erstellt, die jeweils ein bis drei Unterfragen enthalten. Unser erster Fragenblock bezieht sich auf Optimierungsmöglichkeiten bei der Kreislaufwirtschaft und Ressourcenwende. Knapp 60% aller Abfallmaterialien können in Deutschland dem Bau- und Immobiliensektor zugeordnet werden. Deswegen müssen in diesem Gebiet Ressourcen verantwortungsvoller genutzt und hochwertiges Recycling von Baustoffen bevorzugt werden. Anschließend stehen Vereinfachungen im Bau- und Vergaberecht und das Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB) im Fokus. Zu komplizierte Bauverordnungen hemmen die Bauindustrie. In Zukunft ist es wichtig, dass Transparenz und Übersichtlichkeit durch Vereinfachungen im Bau- und Vergaberecht geschaffen werden. Fragen bezüglich der Forschung für den Mittelstand und die Umsetzung der Forschung in die Praxis füllen den nächsten Block. Es werden die Bereitschaft zur weiteren Unterstützung der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) und von weiterführenden Förderungsprogrammen für den besseren Transfer von Wissenschaft in die Praxis abgefragt. Abschließend wird der Fachkräftemangel an Ingenieuren und mögliche Hilfestellungen der Politik bei der Problemlösung thematisiert.

Auf den folgenden Seiten dokumentieren wir die Antworten der Parteien. Durch Klick auf die Links gelangen Sie zu unseren Fragen und den Antworten der Parteien. Befragt haben wir CDU, CSU, SPD, Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke und die FDP. CDU und CSU haben die Fragen gemeinsam beantwortet.