Dr. Bernhard Hauke
Geschäftsführer | Marketing | Sprecher
Stahlbau Verlag Shop

ILEK Chicago Exkursion - Hochhausentwürfe
Die Eindrücke, die die Studierenden auf der Reise gesammelt haben und die daraus enstandenen Hochhausentwürfe findet ihr zusammengefasst in dem PDF anbei. Wir freuen uns über jede Einreichung aus den Arbeiten sowie über Einreichungen anderer Studierender zu unserem nächsten Förderpreis. 20170628_reader_ILEK_final  

Deutscher Stahlbau. Gut beraten.Deutscher Stahlbau. Gut beraten.

Wahlprüfsteine 2017 Forschung für den Mittelstand

Der Mittelstand ist das Fundament der deutschen Volkswirtschaft. Die Bau- und Stahlbauindustrie in Deutschland ist besonders mittelständisch geprägt. Die Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF) muss weiter ausgebaut werden, damit der Mittelstand auch in Zukunft eine stabile Basis der deutschen Volkswirtschaft bleibt und seine internationale Wettbewerbsfähigkeit behaupten kann.

D1. Wie stehen Sie zur IGF? Wollen Sie das monetäre Volumen für die IGF verringern, auf gleicher Ebene fortführen oder vergrößern?

CDU/CSU

Die CDU hat seit ihrer Regierungsübernahme 2005 kontinuierlich auf die Stärkung von Forschung und Innovation gesetzt, die Bundesmittel von 9 auf 16 Mrd. Euro gesteigert und die Rahmenbedingungen für die Wirtschaft verbessert. Im Ergebnis haben wir so 2015 zum ersten Mal das Ziel von drei Prozent Forschung und Entwicklung am Bruttoinlandsprodukt erreicht. Wir wollen bis 2025 auf einen Anteil von 3,5 Prozent kommen und werden deshalb unsere Anstrengungen auf diesem Politikfeld noch deutlich erhöhen.

Ganz wesentlich dabei ist für uns der innovative deutsche Mittelstand als Rückgrat unserer Wirtschaft. Besonders erfreulich ist, dass seine Innovationsbeteiligung und Innovationsintensität zuletzt zugenommen hat, nachdem sie zuvor über einen längeren Zeitraum in der Breite unterdurchschnittlich war. Schließlich hat die Bundesregierung mit dem 10-Punkte-Programm „Vorfahrt für den Mittelstand“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, der Industriellen Gemeinschaftsforschung (IGF) sowie dem Zentralen Innovationsförderprogramm Mittelstand (ZIM) einen besonderen Schwerpunkt auf die Innovationsförderung bei kleinen und mittleren Unternehmen gelegt. Nun gilt es, die zuletzt positive Entwicklung zu verstetigen und zu verstärken.

Wir werden die erfolgreichen Maßnahmen weiter fortführen und dabei insbesondere auch die Industrielle Gemeinschaftsforschung (IGF) stärken. Schließlich ist die IGF ein wichtiges Instrument der vorwettbewerblichen gemeinschaftlichen Forschung, die ganzen Branchen die notwendige innovative Entwicklung ermöglicht. In den Forschungsvereinigungen wird wertvolles Orientierungswissen erarbeitet und es werden technologische Plattformen für ganze Branchen oder zur branchenübergreifenden Nutzung entwickelt. Sie können sich der Unterstützung von CDU und CSU weiter sicher sein.

SPD

Wir wollen die Mittel für die industrielle Gemeinschaftsforschung auf 200 Millionen Euro erhöhen.

Bündnis 90/Die Grünen


Wir halten die IGF für ein sinnvolles Instrument, das wir erhalten wollen. Neben diesem erprobten Instrument wollen wir endlich auch ein anderes Instrument einsetzen, um Ideen freizusetzen: den Forschungsbonus für kleine und mittlere Unternehmen. Kleine und mittlere Unternehmen gestalten den ökologischen und sozialen Wandel mit. Forschung und Entwicklung sind dabei ihre wichtigsten Ressourcen. Wir wollen neue Ideen einfach und unbürokratisch fördern – mit unserem steuerlichen Forschungsbonus von 15 Prozent auf alle Forschungs- und Entwicklungsausgaben für kleine und mittlere Unternehmen. Firmen, die noch keine Gewinne erzielen, bekommen diesen Bonus ausgezahlt. Das hilft besonders den Gründerinnen und Gründern sowie innovativen Start-ups.

DIE LINKE

DIE LINKE unterstützt die IGF auf dem gegenwärtigen Niveau der finanziellen Förderung.

FDP

Wir Freie Demokraten wollen die IGF auf hohem Niveau fortführen und verstetigen.