Dipl.-Ing. Ronald Kocker
Konstruktiver Stahlbau
Stahlbau Verlag Shop

ILEK Exkursion Chicago 2016
Hochhäuser werden unweigerlich die Zukunft des innerstädtischen Bauens darstellen. Auf Grund des Anstiegs der Weltbevölkerung und des zunehmenden Wachstums der Millionenstädte wird dichtes Bauen notwendig und immer gefragter. Im Wintersemester 2016/17 werden 10 Studierende der Architektur am Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren (ILEK) der Universität Stuttgart einen Hochhaus Entwurf bearbeiten, um sich dieser Thematik anzunehmen. Da Chicago die Geburtsstätte der Gebäudetypologie Hochhaus darstellt, bietet es sich an, das Planungsgrundstück dort anzusetzen und die Recherchephase mit einer Exkursion zu verbinden. Das besondere dabei wird sein, dass auch Studierende des Bauingenieurwesens dabei sein werden, denn Interdisziplinarität ist besonders bei solch großen Bauprojekten essentiell. Zusammen mit der 17-köpfigen Studierendengruppe werden zwei Mitarbeiter des ILEK eine 9-tägige Exkursion im Oktober 2016 unternehmen. Dabei werden wir uns nicht nur der Geschichte des Hochhausbaus widmen, sondern auch neueste Entwicklungen erfahren, sowie die Beziehung zu der Architekturfakultät der Northwestern University weiter vertiefen. Gemeinsame Vorlesungen, Besprechungen sowie ein zusammen organisiertes Symposium werden dabei eine große Rolle spielen. Des weiteren sind Baustellenbesichtigungen und Besichtigungen einiger Architektur- und Ingenieurbüros geplant, wie z.B. zu Helmut Jahn, SOM oder Gill+Smith. Über den Verlauf der Exkursion werden wir auf diesem Blog live berichten und bedanken uns bereits vorab für die freundliche Unterstützung unserer Sponsoren, allen voran: Bauforumstahl.

Deutscher Stahlbau. Gut beraten.Deutscher Stahlbau. Gut beraten.

Presseinformation 20 / 2015   |    Oktober 2015

Seminare zur neuen ATV DIN 18335 Stahlbauarbeiten

Die für den Stahlbau und die Bauverträge wichtige ATV DIN 18335 „Stahlbauarbeiten“ wurde im Teil C der VOB grundlegend überarbeitet. Hierzu bietet bauforumstahl eine Vortragsreihe an, in deren Rahmen die Änderungen der neuen Stahlbau-Norm vorgestellt und ihre Auswirkungen auf die Baupraxis und vertragsrechtliche Fragen behandelt werden.

Themenschwerpunkte sind: Änderungen in der neuen ATV DIN 18335; Zusammenwirken der ATV DIN 18335 mit anderen Normen; Regelungen zu Ausführung, Planung, Fertigung und Montage, zu Nebenleistungen/ besonderen Leistungen sowie zur Abrechnung von Stahlbauarbeiten. Referenten sind: RA Karl Heinz Güntzer/ Syndikus bauforumstahl, Dr. Peter Hammacher/ Rechtsanwalt und Mediator, Prof. Dr.-Ing. Ralf Steinmann/ Honorarprofessor, TU Darmstadt.

Die ganztägigen Seminare finden statt: 21.10.2015 in Bad Hersfeld, 28.10.2015 in Niemegk (bei Berlin), 04.11.2015 in Rodgau (bei Frankfurt), 18.11.2015 in Würzburg, 25.11.2015 in Brehna (bei Leipzig). Sie richten sich an technische und kaufmännische Fachkräfte, die in Unternehmen Projektverantwortung tragen sowie an Ingenieur- und Architekturbüros, die Auftraggeber oder Auftragnehmer bei der Ausschreibung und Auftragsabwicklung unterstützen.

Die Teilnahmegebühren betragen je Seminar bei Online-Anmeldung 650,- Euro bzw. 450,- Euro für Mitglieder, jeweils zzgl. 19% MwSt. (www.bauforumstahl.de/veranstaltungen).  In den Gebühren enthalten ist der im Beuth Verlag erschienene neue Kommentar "Stahlbauarbeiten-Kommentar zu VOB/C: ATV DIN 18335, 2015".

Programm:

Entstehung, Bedeutung und Geltungsbereich der Norm
- Historischer Hintergrund und Procedere bei der Normsetzung
- Praktische Anwendungsrelevanz der ATV DIN 18335
- Nationale und europäische Normsetzung, Zusammenspiel von DIN EN 1090 und ATV DIN 18335
- Geltungsbereich der ATV DIN 18335
- Abgrenzung zu ATV DIN 18360 "Metallbauarbeiten" und zu ATV DIN 18364 "Korrosionsschutzarbeiten an Stahlbauten"
- Rechtliche Bedeutung der ATV DIN 18335 als "Stand der Technik"

Prüfungs- und Hinweispflichten des Auftraggebers bei Ausschreibung und Vergabe
- Pflichten und Obliegenheiten des Auftraggebers zu Prüf- und Hinweispflichten und Vergaberecht
- Angaben zur Baustelle
- Vorgaben zur Ausführung
- Besondere Anforderungen im Einzelfall

Prüf- und Hinweispflichten beider Vertragsparteien bei der Abwicklung von Baumaßnahmen
- Neugestaltung der Regelungen für die Ausführung und Montage von Stahlbauleistungen
- Bedenkenanmeldung gem. § 4 Abs.3 VOB/B
- Herstell- und Montagetoleranzen, Montagebedingungen
- Lager- und Anschlussbauteile aus Beton und Stahlbeton
- Bestimmung des Liefer- und Leistungsumfangs für Nachtrage des Auftragnehmers
- "Nebenleistungen" und „Besondere Leistungen“ ergänzend zu ATV DIN 18299
- Abrechnung von Stahlbauleistungen, neue Abrechnungsregeln

Das Bildmaterial darf kostenfrei unter Angabe des Copyright nur im Zusammenhang mit der Berichterstattung zum Thema dieser Presseinformation genutzt werden. Wir bitten um ein Belegexemplar.

Downloads

Pressemitteilung Seminare zur neuen ATV DIN 18335 Stahlbauarbeiten (158,3 kB)
Einladungs-Cover Seminar ATV DIN 18335 (137,9 kB)

Anprechpartner Fachpresse:

Fachkommunikation und Architektur

Dipl.-Ing. Arch. Torsten Zimmermann
Tel. 0211 / 6707-815
Fax 0211 / 6707-829 
torsten.zimmermann(at)bauforumstahl.de

Ansprechpartnerin Allg. Presseangelegenheiten:

Veranstaltungsmanagement und
Kommunikation

Annika Moll 
Tel. 0211 / 6707-812
Fax 0211 / 6707-829 
annika.moll(at)bauforumstahl.de



Weitere Presseinformationen