Torsten Zimmermann
Fachkommunikation | Architektur
Stahlbau Verlag Shop

ILEK Exkursion Chicago 2016
Hochhäuser werden unweigerlich die Zukunft des innerstädtischen Bauens darstellen. Auf Grund des Anstiegs der Weltbevölkerung und des zunehmenden Wachstums der Millionenstädte wird dichtes Bauen notwendig und immer gefragter. Im Wintersemester 2016/17 werden 10 Studierende der Architektur am Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren (ILEK) der Universität Stuttgart einen Hochhaus Entwurf bearbeiten, um sich dieser Thematik anzunehmen. Da Chicago die Geburtsstätte der Gebäudetypologie Hochhaus darstellt, bietet es sich an, das Planungsgrundstück dort anzusetzen und die Recherchephase mit einer Exkursion zu verbinden. Das besondere dabei wird sein, dass auch Studierende des Bauingenieurwesens dabei sein werden, denn Interdisziplinarität ist besonders bei solch großen Bauprojekten essentiell. Zusammen mit der 17-köpfigen Studierendengruppe werden zwei Mitarbeiter des ILEK eine 9-tägige Exkursion im Oktober 2016 unternehmen. Dabei werden wir uns nicht nur der Geschichte des Hochhausbaus widmen, sondern auch neueste Entwicklungen erfahren, sowie die Beziehung zu der Architekturfakultät der Northwestern University weiter vertiefen. Gemeinsame Vorlesungen, Besprechungen sowie ein zusammen organisiertes Symposium werden dabei eine große Rolle spielen. Des weiteren sind Baustellenbesichtigungen und Besichtigungen einiger Architektur- und Ingenieurbüros geplant, wie z.B. zu Helmut Jahn, SOM oder Gill+Smith. Über den Verlauf der Exkursion werden wir auf diesem Blog live berichten und bedanken uns bereits vorab für die freundliche Unterstützung unserer Sponsoren, allen voran: Bauforumstahl.

Deutscher Stahlbau. Gut beraten.Deutscher Stahlbau. Gut beraten.

Presseinformation 7 / 2015   |    Mai 2015

Neue Broschüre zu Dach- und Wandkonstruktionen aus Stahl

Für die Planung und Realisierung von Gebäuden hat bauforumstahl eine neue Broschüre herausgegeben, die Architekten, Planern und ausführenden Firmen Hilfestellungen für Dach- und Wandkonstruktionen bietet. Funktions- und Konstruktionsprinzipien der Bauweisen werden ausführlich beschrieben. Sie sind auch für die Sanierung und Ergänzung von Bestandsbauten anwendbar. Ausführliche Informationen gibt es zu den Eigenschaften der Baustoffe, zum Einsatz von Stahlprofilblechen und Sandwichelementen sowie ihrer Montage, zu Dauerhaftigkeit, Korrosions- und Brandschutz, zu Verbindungssystemen und Befestigungselementen sowie zu Unterkonstruktionen,  jeweils mit Verweisen auf die aktuellen Normen und ergänzt um Planungs- und Ausführungsbeispiele. Die Autoren Univ. Prof. Dr.-Ing. Karsten Ulrich Tichelmann, Vincent Wellan, M.Sc. und Dennis Werkmeister, B.A.-Ing. von der TU Darmstadt sind ausgewiesene Fachleute auf dem Themengebiet.

Die Broschüre (Nr. B 404 Dach- und Wandkonstruktionen aus Stahl) steht zum Download unter http://goo.gl/5L5eRh oder kann kostenfrei bezogen werden www.bauforumstahl.de/bestellformular.php.

Auch bei industriellen Gebäuden und Produktionsstätten steigen die Anforderungen an Qualität und Eigenschaften gerade im Hinblick auf ihre Nachhaltigkeit. Industriebauten sind zugleich Imageträger, wobei die Corporate Identity keine Frage mehr von Größe oder Kosten ist. Stahl kommt bei der primären Tragkonstruktion für Hallen ebenso zum Einsatz wie bei hochgedämmten und vorgefertigten Fassaden- und Dachsystemen, für die eine Vielzahl von Materialien und Systemen zur Verfügung stehen.

Stahlhallen verfügen über eine hohe Nutzungsflexibilität und Flächeneffizienz. Die vorgefertigten, leichten Bauteile sorgen für eine umweltschonende Bauweise und der Baustoff ist 100% recyclingfähig. Die architektonischen Gestaltungsqualitäten sowie der hohe thermische Komfort von Stahlhallen mit hochgedämmten Dach- und Fassadensystemen tragen zu Wohlbefinden und Behaglichkeit und damit zur Leistungsfähigkeit ihrer Nutzer bei. Die Broschüre zeigt, wie freie Form- und Farbgebung, Profilierung und Strukturierung der Oberflächen sowie die flexible Integration von transparenten Flächen und Verglasungen individuelle Gestaltungslösungen ermöglichen. Zudem ist Stahl aufgrund der günstigen und stabilen Rohstoffpreise derzeit besonders wirtschaftlich.

Das Bildmaterial darf kostenfrei unter Angabe des Copyright nur im Zusammenhang mit der Berichterstattung zum Thema dieser Presseinformation genutzt werden.

Downloads

Pressemitteilung Dach- und Wandkonstruktionen aus Stahl (181,2 kB)
Cover Broschüre Dach- und Wandkonstruktionenr©bauforumstahl_Foto-ArcelorMittal (298,9 kB)
Sandwichelement-Fassade©ArcelorMittal (335,7 kB)
Skizze fachgerechte Planung©Prof. Dr.-Ing. Karsten Ulrich Tichelmann (145,4 kB)

Anprechpartner Fachpresse:

Fachkommunikation und Architektur

Dipl.-Ing. Arch. Torsten Zimmermann
Tel. 0211 / 6707-815
Fax 0211 / 6707-829 
torsten.zimmermann(at)bauforumstahl.de

Ansprechpartnerin Allg. Presseangelegenheiten:

Veranstaltungsmanagement und
Kommunikation

Annika Moll 
Tel. 0211 / 6707-812
Fax 0211 / 6707-829 
annika.moll(at)bauforumstahl.de



Weitere Presseinformationen