Marianne Jurgeit
Assistentin der Geschäftsführung
Stahlbau Verlag Shop

ILEK Chicago Exkursion – Tag 7
Am 7. Tag unserer Exkursion haben wir uns im Millennium Park, getroffen. Der Park, der ursprünglich als Rangierbahnhof genutzt wurde, ist heutzutage vor allem bekannt durch den Jay Pritzker Musikpavillon von Frank Gehry und die "Bohne", eine auf hochglanzpolierte Edelstahlskulptur des britischen Künstlers Anish Kapoor, die den offiziellen Namen "Cloud Gate" trägt. Nach der Besichtigung des Parks und eine kurzen Mittagspause haben wir uns dann auf den langen Weg zur Northwestern University gemacht. Die Universität ist wie unsere Universität in Stuttgart in zwei Teile gespalten. Ein Teil befindet sich in der Innenstadt in der Nähe des Chicago River und ein Teil nördlich von Chicago im Vorort Evanston, zu dem wir unterwegs waren. Wir waren an diesem Tag zu einem Symposium eingeladen, bei dem neben unseren Betreuern vom ILEK auch Eric Keune von SOM, Thomas Mozina von Perkins + Will, Tom Jacobs von Krueck + Sexton und Laurence Booth von Booth Hansen Vorträge über Chicagos Hochhäuser, Innovationen im Leicht- und/oder Hochhausbau und diverse andere Themen hielten. Nach dem Symposium durften wir an einem Dinner im Cohen Commons Saal der Universität teilnehmen und hatten die Möglichkeit uns mit den verschiedenen anwesenden Professoren der NWU und den Architekten auszutauschen. Nach diesem sehr herzlichen Abend hat sich ein Teil der Gruppe entschlossen noch auf einen Absacker die Signature Lounge (eine Skybar im 96. Stock des John Hancock Center) zu besuchen, von wo aus man einen atemberaubenden Blick über das nächtliche Chicago und auf den Lake Michigan hatte.  

Deutscher Stahlbau. Gut beraten.Deutscher Stahlbau. Gut beraten.

Presseinformation 02 / 2015   |    Januar 2015

Beispielsammlung zur Aufstockung von Gebäuden in Stahlbauweise

Als Planungshilfe für das Bauen im Bestand ist ein umfangreicher Typologienkatalog erschienen. Zahlreiche Möglichkeiten der Gebäudeaufstockung werden in diesem umfassenden Katalog vorgestellt, in verschiedene Kategorien aufgeteilt und exemplarisch an Hand von Beispielen bis ins Detail erläutert.

Im Rahmen eines FOSTA Forschungsprojektes ist an der TU-Dortmund zum Thema Gebäudeaufstockungen eine Studie durchgeführt worden, welche die Potenziale und Chancen der Stahlleichtbauweise hervorragend beleuchtet. Der daraus entstandene Typologienkatalog teilt knapp 100 gebaute Projekte in sechs Kategorien ein, von denen einige ausführlicher betrachtet werden. Der Band liegt auch in englischer Übersetzung vor.

Die entstandene Beispielsammlung ist eine optimale Hilfe für Planer, Investoren und Bauherren, die sich mit dem Thema Gebäudeaufstockungen befassen und Inspirationen für ihre eigenen Bauvorhaben suchen. Gerade in Städten mit angespannter Wohnmarktsituation gibt es zahlreiche ungenutzte Dachräume, die einfach, schnell und kostengünstig in attraktiven Wohnraum in zentraler Lage umgewandelt oder erweitert werden können.

Der Katalog ist ab sofort bei bauforumstahl als kostenloser Download (http://bauforumstahl.de/upload/publications/Typologienkatalog_Onlineausgabe.pdf) oder in gedruckter Form für eine Schutzgebühr von € 19,00 inkl. MwSt. plus Versand erhältlich.

Die Autoren des Katalogs sind Prof. Dr.-Ing. Paul Floerke, Sonja Weiß, Lara Alina Stein und Malte Wagner.

Vitae der Autoren

Prof. Dr.-Ing. Paul Floerke hat Architektur an der Leibniz Universität in Hannover studiert und dort promoviert, ist seit 1989 als Architekt tätig und hat zahlreich Gastvorträge in Europa und Nordamerika gehalten. Seit 1998 war er auch für die Architektenausbildung und interdisziplänere Forschung am Lehrstuhl Entwerfen und Baukonstruktion an der TU Dortmund verantwortlich. Derzeit lehrt und forscht Paul Floerke als Professor an der Ryerson University, Department of Architectural Science, Toronto.

Sonja Weiß hat an der TU Dortmund und an der University of Newcastle in Australien Architektur studiert. Nach dem Diplom an der TU Dortmund nahm sie am Forschungsprojekt Gebäudeaufstok-kungen  teil. Parallel arbeitete Sie als Wettbewerbsbetreuerin und Projekt-steuererin bei Messing BauConsult und ab 2013 ist sie als Planerin bei PASD Feldmeier + Wrede Architekten BDA.

Lara Alina Stein studierte Architektur an der TU Dortmund und diplomierte auch dort. Danach war sie freie Mitarbeiterin bei BKR Architekten, wissenschaftliche Mitarbeiterin im Fachgebiet CAD an der TU Dortmund und nahm schließlich auch dort am Forschungsprojekt Gebäudeaufstockungen teil. Seit 2013 ist sie Planerin bei Köhler Architekten.

Malte Wagner studierte Architektur an der TU Dortmund und arbeitete parallel als Tutor im Fach darstellende Geometrie. Er nahm an wissenschaftlichen Reisen teil und restaurierte historische Gebäude. Im Masterstudium nahm er am Forschungsprojekt Gebäudeaufstockungen teil. Als Junior-Architekt arbeitete er in Georgetown und später als Baustellenleiter und Ausbilder in Australien.

Das Bildmaterial darf kostenfrei unter Angabe des Copyright nur im Zusammenhang mit der Berichterstattung zum Thema dieser Presseinformation genutzt werden.

Downloads

Prof. Dr.-Ing. Paul Floerke © Paul Floerke (494,9 kB)
Sonja Weiß © Sonja Weiß (107,3 kB)
Lara Alina Stein © Lara Alina Stein (163,5 kB)
Malte Wagner © Malte Wagner (31,2 kB)
Pressemitteilung Beispielsammlung zur Aufstockung von Gebäuden in Stahlbauweise (167,4 kB)

Anprechpartner Fachpresse:


Referentin Kommunikation
Johanna Chiessi
bauforumstahl e.V.
Sohnstraße 65, 40237 Düsseldorf
Tel. 0211.6707.812
Fax 0211.6707.829 
johanna.chiessi@bauforumstahl.de



Weitere Presseinformationen