Dipl.-Ing. Volker Hüller
Geschäftsführer | Technik
Stahlbau Verlag Shop

ILEK Chicago Exkursion - Tag 9
Der letzte offizielle Tag der Exkursion diente hauptsächlich dazu, die bis dahin noch nicht erkundeten Gebäude zu besichtigen. Da am Nachmittag ein Besuch des Büros von Helmut Jahn auf der Agenda stand, hörten wir vor den jeweiligen Bauten die Referate zu dem James R. Thompson Center, dem Citigroup Center und dem Xerox Center. Das Thomposon Center gilt als eines der umstrittensten Bauten in Chicago's Bevölkerung und hat auch unter den Studierenden gemischte Gefühle hervorgerufen. Die Form und die Farbe sind schon sehr ungewöhnlich auch wenn das enorm großräumige und sehr hohe Atrium einen besonderen Eindruck hinterlässt. Neben diesen Bauten der Postmoderne wurden unter anderem noch das Sullivan Center, die Marina City, das IBM Building und das Carbide and Carbon mit seiner vergoldeten Spitze Zwischenziele unserer morgendlichen Runde. Leider spielte ausgerechnet am letzten Tag das Wetter nicht mehr so gut mit, sodass wir ziemlich durchnässt waren, als wir uns um zum Bürotermin bei Helmut Jahn einfanden. Da die gesamte Exkursion aber von durchwegs gutem Wetter profitieren konnte, ließ sich dieser eine Regentag verkraften. Bei Helmut Jahn erhielten wir einen Überblick über sämtliche Bauten und Bauvorhaben des 50 Mann großen Büros. Die Anzahl der Mitarbeiter erscheint relativ wenig, wenn man bedenkt welche großen Projekte dort realisiert werden. Als besonderen Abschluss führte uns der Jahn-Mitarbeiter auf die ausgebaute Spitze des 35 East Wacker Drive Gebäudes, welche bereits Al Capone als Partyraum diente und uns nun zum Abschluss einer gelungenen Exkursion ein weiteres Mal eine 360° Aussicht auf Chicago bot. Der Rest des Abends klang bei einem gemeinsamen Barbesuch aus und wurde ansonsten noch mit Packen für den Abflug am nächsten Tag verbracht. Wir möchten uns bei allen Unterstützern unserer Exkursion, darunter natürlich auch dem Bauforum Stahl herzlich bedanken, erst durch Ihre finanzielle Hilfe wurde es möglich den Studierenden ein umfassendes und spannendes Programm zu bieten.

Deutscher Stahlbau. Gut beraten.Deutscher Stahlbau. Gut beraten.

Presseinformation 21 / 2014   |    August 2014

Fachforum: Modernisieren und weiterbauen mit Stahl

Auf der denkmal 2014 – Europäische Messe für Denkmalpflege, Restaurierung und Altbausanierung, laden bauforumstahl sowie die Architekten- und Ingenieurkammer Sachsen wieder Architekten, Planer und Bauherren ein zum traditionellen Fachforum „Modernisieren und weiterbauen mit Stahl“ am Freitag, 07.11.2014, 09:30 bis ca.13:30 Uhr, Congress Center Leipzig CCL Saal 3. Informationen und Anmeldung www.bauforumstahl.de/veranstaltung/409.

Die Veranstaltung wird von der Architektenkammer Sachsen als Fortbildung anerkannt. Der Eintritt ist bei Online-Anmeldung kostenfrei, andernfalls werden Buchungsgebühren erhoben.

Bauten des 20. Jahrhunderts erleben derzeit eine Renaissance. Dabei wird deutlich, wie gut Stahlkonstruktionen, besonders aufgrund ihrer großen Spannweiten, die Revitalisierung von Gebäuden ermöglichen oder den Baubestand für eine neue Nutzung aufrüsten und ergänzen können. Um erhaltenswerte Bausubstanz behutsam und zukunftsfähig zu modernisieren, gilt es, viele Aspekte und Anforderungen zu beachten. In dem Fachforum werden grundlegende Fragestellungen beim Bauen im Bestand sowie zur Sanierung alter Stahlkonstruktionen aus Sicht des Architekten und des Tragwerksplaners behandelt. Darüber hinaus werden aktuelle Projekte beispielhaft vorgestellt. Parallel zur Veranstaltung wird eine kleine Ausstellung «Modernisierung der Moderne» gezeigt.

Programm
Fachforum "Modernisieren und weiterbauen mit Stahl" auf der Messe denkmal in Leipzig am 07.11.2014, 09:30 bis ca.13:30 Uhr, Congress Center Leipzig CCL Saal 3

 - Modernisieren und weiterbauen mit Stahl
Dr. Bernhard Hauke, bauforumstahl, Düsseldorf

- Modernisierung der Moderne
Prof. Johannes Kister, Hochschule Anhalt (FH) am Bauhaus, Dessau, kister scheithauer gross architekten und stadtplaner Köln/Leipzig

- Alte Industriegebäude fit für die Zukunft – Pumpenhaus Bochum
Dipl.-Ing. Heinrich Böll Architekt BDA DWB, Essen

- Stahlbau beim Umbau des BIKINI BERLIN
Dr.-Ing. Rainer Aschinger, spannverbund, Berlin

- Aufgaben des Tragwerksplaners beim Bauen im Bestand
Prof. Dr.-Ing. Rainer Hempel, Institut für Baugeschichte und Denkmalpflege, Fachhochschule Köln, HIG Hempel Ingenieure, Köln

- Ein Atrium für die Heinrich Nordhoff Gesamtschule Wolfsburg
Dipl.-Ing. Tonja Meyer, WOB Consult, Wolfsburg

- energiebunker hamburg wilhelmsburg
Prof. Manfred Hegger, Hegger Hegger Schleiff - HHS Planer + Architekten, Kassel 

- Ausstellung «Modernisierung der Moderne»

Downloads

Pressemitteilung Fachforum Stahlbau auf der Messe denkmal (64,6 kB)
Cover Einladungsflyer Fachforum Stahlbau (bauforumstahl©photo@marcus-schwier.de) (125,4 kB)
Programm Fachforum Stahlbau (392,7 kB)

Anprechpartner Fachpresse:

Fachkommunikation und Architektur

Dipl.-Ing. Arch. Torsten Zimmermann
Tel. 0211 / 6707-815
Fax 0211 / 6707-829 
torsten.zimmermann(at)bauforumstahl.de



Weitere Presseinformationen