RA Karl Heinz Güntzer
Recht
Stahlbau Verlag Shop

ILEK Exkursion Chicago 2016
Hochhäuser werden unweigerlich die Zukunft des innerstädtischen Bauens darstellen. Auf Grund des Anstiegs der Weltbevölkerung und des zunehmenden Wachstums der Millionenstädte wird dichtes Bauen notwendig und immer gefragter. Im Wintersemester 2016/17 werden 10 Studierende der Architektur am Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren (ILEK) der Universität Stuttgart einen Hochhaus Entwurf bearbeiten, um sich dieser Thematik anzunehmen. Da Chicago die Geburtsstätte der Gebäudetypologie Hochhaus darstellt, bietet es sich an, das Planungsgrundstück dort anzusetzen und die Recherchephase mit einer Exkursion zu verbinden. Das besondere dabei wird sein, dass auch Studierende des Bauingenieurwesens dabei sein werden, denn Interdisziplinarität ist besonders bei solch großen Bauprojekten essentiell. Zusammen mit der 17-köpfigen Studierendengruppe werden zwei Mitarbeiter des ILEK eine 9-tägige Exkursion im Oktober 2016 unternehmen. Dabei werden wir uns nicht nur der Geschichte des Hochhausbaus widmen, sondern auch neueste Entwicklungen erfahren, sowie die Beziehung zu der Architekturfakultät der Northwestern University weiter vertiefen. Gemeinsame Vorlesungen, Besprechungen sowie ein zusammen organisiertes Symposium werden dabei eine große Rolle spielen. Des weiteren sind Baustellenbesichtigungen und Besichtigungen einiger Architektur- und Ingenieurbüros geplant, wie z.B. zu Helmut Jahn, SOM oder Gill+Smith. Über den Verlauf der Exkursion werden wir auf diesem Blog live berichten und bedanken uns bereits vorab für die freundliche Unterstützung unserer Sponsoren, allen voran: Bauforumstahl.

Deutscher Stahlbau. Gut beraten.Deutscher Stahlbau. Gut beraten.

Presseinformation 7 / 2014   |    April 2014

iforum Industriebau – Stahlhallen im Industrie- und Gewerbebau

Für die Vortragsreihe des iforum "Stahlhallen im Industrie- und Gewerbebau" bietet bauforumstahl  im Frühjahr 2014 wieder drei Termine:

- 19.05.2014  in Hannover, Werkhof HannoverNordstadt, 14:00-17:30 Uhr

- 23.05.2014  in Dresden, Deutsche Werkstätten Hellerau, 10:00-14:00 Uhr

- 27.05.2014  in Würzburg, LGA Prüfstatik, 14:00-17:30 Uhr

Die Veranstaltungen richten sich an Planungsbüros, Architekten, Ingenieure und ausführende Firmen.

Anmeldung und Informationen:

Hannover und Dresden: www.bauforumstahl.de/veranstaltungen, sekretariat@bauforumstahl.de.

Würzburg: www.akademie-der-ingenieure.de/veranstaltungen, info@akademie-der-ingenieure.de. Die Veranstaltung wird von den Ingenieur- und Architektenkammern des Landes Baden-Württemberg als Fortbildungsmaßnahme anerkannt.

Die bewährte Vortragsreihe behandelt verschiedenste Planungsaspekte im Industriebau, von der Architektur bis hin zum Brand- und Korrosionsschutz sowie den neuen Normen. Vorgestellt werden Ressourcen schonende und wirtschaftliche Lösungen für das Planen und Bauen mit Stahlkonstruktionen, auch an Beispielen konkreter Projekte.

Fachexperten geben praktische Hilfestellungen und berichten zu den Themen:  

- Typisierte Stahlhallen nach EC 3

- Berechnung, Konstruktion und Bauausführung von Stahlbauten

- Dach- und Wandverkleidungen im modernen Industriebau

- Nachhaltigkeit durch Feuerverzinken – Hinterlüftete Fassadenkonstruktionen aus feuerverzinktem Stahl

- Feuerverzinken nach DAStRi 022

- Brandschutz im Industrie- und Gewerbebau

- Vorstellung ausgewählter Projektbeispiele

Fotos:
1. Einladungscover iforum "Stahlhallen im Industrie- und Gewerbebau" am 27.05.2014 in Würzburg
2. Schnelle Errichtung eines Industriebaus © bauforumstahl

Downloads

Pressemitteilung iforum Industriebau Frühjahr 2014 (238,5 kB)
Cover Einladungsflyer Würzburg (191,2 kB)
Schnelle Errichtung eines Industriebaus©bauforumstahl (506,4 kB)

Anprechpartner Fachpresse:

Fachkommunikation und Architektur

Dipl.-Ing. Arch. Torsten Zimmermann
Tel. 0211 / 6707-815
Fax 0211 / 6707-829 
torsten.zimmermann(at)bauforumstahl.de

Ansprechpartnerin Allg. Presseangelegenheiten:

Veranstaltungsmanagement und
Kommunikation

Annika Moll 
Tel. 0211 / 6707-812
Fax 0211 / 6707-829 
annika.moll(at)bauforumstahl.de



Weitere Presseinformationen