Ramona S.
Begeisterungs-Lieferantin
Stahlbau Verlag Shop

ILEK Exkursion Chicago 2016
Hochhäuser werden unweigerlich die Zukunft des innerstädtischen Bauens darstellen. Auf Grund des Anstiegs der Weltbevölkerung und des zunehmenden Wachstums der Millionenstädte wird dichtes Bauen notwendig und immer gefragter. Im Wintersemester 2016/17 werden 10 Studierende der Architektur am Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren (ILEK) der Universität Stuttgart einen Hochhaus Entwurf bearbeiten, um sich dieser Thematik anzunehmen. Da Chicago die Geburtsstätte der Gebäudetypologie Hochhaus darstellt, bietet es sich an, das Planungsgrundstück dort anzusetzen und die Recherchephase mit einer Exkursion zu verbinden. Das besondere dabei wird sein, dass auch Studierende des Bauingenieurwesens dabei sein werden, denn Interdisziplinarität ist besonders bei solch großen Bauprojekten essentiell. Zusammen mit der 17-köpfigen Studierendengruppe werden zwei Mitarbeiter des ILEK eine 9-tägige Exkursion im Oktober 2016 unternehmen. Dabei werden wir uns nicht nur der Geschichte des Hochhausbaus widmen, sondern auch neueste Entwicklungen erfahren, sowie die Beziehung zu der Architekturfakultät der Northwestern University weiter vertiefen. Gemeinsame Vorlesungen, Besprechungen sowie ein zusammen organisiertes Symposium werden dabei eine große Rolle spielen. Des weiteren sind Baustellenbesichtigungen und Besichtigungen einiger Architektur- und Ingenieurbüros geplant, wie z.B. zu Helmut Jahn, SOM oder Gill+Smith. Über den Verlauf der Exkursion werden wir auf diesem Blog live berichten und bedanken uns bereits vorab für die freundliche Unterstützung unserer Sponsoren, allen voran: Bauforumstahl.

Deutscher Stahlbau. Gut beraten.Deutscher Stahlbau. Gut beraten.

Presseinformation 24 / 2013   |    Oktober 2013

Praxisseminar zur neuen Bauproduktenverordnung (BauPVO)

Die neue Bauproduktenverordnung (BauPVO) hat zum 1. Juli 2013 die seit 1989 geltende Bauprodukte-Richtlinie (BPR) vollständig abgelöst. Für Interessierte aus dem Bereich des Stahlbaues, der Stahlerzeugung und des Stahlhandels bietet bauforumstahl am 09.12.2013 in Düsseldorf einen ganztägigen Erfahrungsaustausch zu den neuen Regelungen mit Normengebern und Experten aus den verschiedensten Anwendungsbereichen.

(Montag, 09.12.2013, 9:00 - ca. 16:30 Uhr, Stahlzentrum, Sohnstraße 65, 40237 Düsseldorf.
Teilnahmegebühr: 325,- EUR / Verbandsmitglieder 275,- EUR jeweils zzgl. 19 % MWSt.;
Anmeldung und Information: www.bauforumstahl.de/veranstaltung/340, Rückfragen: Siglinde.Knote@bauforumstahl.de,)

Die neue BauPVO bringt gravierende Veränderungen für Hersteller, Importeure, Händler und Bevollmächtigte. Sie verlangt vom Hersteller eine Leistungserklärung. Wird ein Bauprodukt dem Markt zur Verfügung gestellt, das von einer harmonisierten europäischen Norm erfasst ist oder für das eine Europäische Technische Bewertung ausgestellt wurde, muss eine Leistungserklärung in Bezug auf die Wesentlichen Merkmale des Bauproduktes in Übereinstimmung mit den entsprechenden harmonisierten technischen Spezifikationen erstellt werden. Damit übernimmt der Hersteller die Verantwortung für wesentlichen Merkmale eines Bauprodukts, die im Anhang ZA der harmonisierten Norm festgelegt sind. Auch Importeure und der Stahlhandel mit Anarbeitung werden hier in die Pflicht genommen.

Das Praxisseminar richtet sich an Stahlhersteller, Stahlhandel, Stahlbau- und Feuerverzinkungsbetriebe einschl. dem Stahlbau nahestehende Unternehmen, Hochschulen, Architektur- und Ingenieurbüros. Es soll auf die aktuelle Weiterentwicklung der BauPVO vorbereiten sowie Anforderungen und Umsetzungshilfen aufzeigen.                                        

 Themen sind:

- Überblick BauPVO – Aufgaben und Pflichten
  Michael Greulich/ Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung BMVBS

- DIBt und die BauPVO – Aufgaben des DIBt bei der Umsetzung der BauPVO
  Dr.-Ing. Karsten Kathage/ Deutsches Institut für Bautechnik

- DAkkS und die BauPVO – Aufgaben und Verantwortung des DAkkS bei der Zertifizierung
  N.N.

- Marktüberwachung NRW - Aufgaben und Verantwortung
  Dr. Ina Bartmann, Frank Schulz

- Akkreditierte und notifizierte Stellen und die Anforderungen nach BauPVO
  Tino Gurschke/ DVS ZERT GmbH

- Anforderungen an die Stahlhersteller nach BauPVO
  N.N./ Aktien-Gesellschaft der Dillinger Hüttenwerke

- Anforderungen an den Stahlhandel nach BauPVO
  Hans-Joachim Zschuckelt/ Salzgitter Mannesmann Handel GmbH

- Anforderungen an Schraubenhersteller und Schraubenhandel nach BauPVO
  Klaus-Dieter Schmidt/ F. Reyher Nchfg. GmbH & Co. KG

- Anforderungen an Stahlbauer nach BauPVO
  Michael Groß/ Schäfer GmbH

Foto:
Stahlbauwerkstatt © Heinrich Lamparter Stahlbau

Downloads

Pressemitteilung Seminar Bauproduktenverordnung (170,7 kB)
Stahlbauwerkstatt©Heinrich Lamparter Stahlbau (530,5 kB)

Anprechpartner Fachpresse:

Fachkommunikation und Architektur

Dipl.-Ing. Arch. Torsten Zimmermann
Tel. 0211 / 6707-815
Fax 0211 / 6707-829 
torsten.zimmermann(at)bauforumstahl.de

Ansprechpartnerin Allg. Presseangelegenheiten:

Veranstaltungsmanagement und
Kommunikation

Annika Moll 
Tel. 0211 / 6707-812
Fax 0211 / 6707-829 
annika.moll(at)bauforumstahl.de



Weitere Presseinformationen