Marianne Jurgeit
Assistentin der Geschäftsführung
Stahlbau Verlag Shop

ILEK Exkursion Chicago 2016
Hochhäuser werden unweigerlich die Zukunft des innerstädtischen Bauens darstellen. Auf Grund des Anstiegs der Weltbevölkerung und des zunehmenden Wachstums der Millionenstädte wird dichtes Bauen notwendig und immer gefragter. Im Wintersemester 2016/17 werden 10 Studierende der Architektur am Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren (ILEK) der Universität Stuttgart einen Hochhaus Entwurf bearbeiten, um sich dieser Thematik anzunehmen. Da Chicago die Geburtsstätte der Gebäudetypologie Hochhaus darstellt, bietet es sich an, das Planungsgrundstück dort anzusetzen und die Recherchephase mit einer Exkursion zu verbinden. Das besondere dabei wird sein, dass auch Studierende des Bauingenieurwesens dabei sein werden, denn Interdisziplinarität ist besonders bei solch großen Bauprojekten essentiell. Zusammen mit der 17-köpfigen Studierendengruppe werden zwei Mitarbeiter des ILEK eine 9-tägige Exkursion im Oktober 2016 unternehmen. Dabei werden wir uns nicht nur der Geschichte des Hochhausbaus widmen, sondern auch neueste Entwicklungen erfahren, sowie die Beziehung zu der Architekturfakultät der Northwestern University weiter vertiefen. Gemeinsame Vorlesungen, Besprechungen sowie ein zusammen organisiertes Symposium werden dabei eine große Rolle spielen. Des weiteren sind Baustellenbesichtigungen und Besichtigungen einiger Architektur- und Ingenieurbüros geplant, wie z.B. zu Helmut Jahn, SOM oder Gill+Smith. Über den Verlauf der Exkursion werden wir auf diesem Blog live berichten und bedanken uns bereits vorab für die freundliche Unterstützung unserer Sponsoren, allen voran: Bauforumstahl.

Deutscher Stahlbau. Gut beraten.Deutscher Stahlbau. Gut beraten.

Presseinformation 16 / 2013   |    Juli 2013

bauforum Kalender 2014 – Ingenieurbaukunst und Architektur auf den Punkt gebracht

Der in diesem Jahr erstmals herausgegebene bauforum Wochen-Kalender wird nach dem großen Erfolg und Interesse auch 2014 erscheinen. Illustrationen und Inhalte basieren auf den Einreichungen, Auszeichnungen und Preisträgern beim Preis des Deutschen Stahlbaues 2012 sowie beim Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues 2013. Verantwortlich für das Design ist wieder das Team, das auch den preisgekrönten Bauhaus-Kalender entwickelt hat. Der Preis beträgt 17,90 EURO (15,90 EURO bei Bestellung bis 31.08.2013, Staffelpreise möglich).

Informationen und Bezug: www.bauforumstahl.de bzw. Stahlbau Verlags- und Service GmbH, Postfach 10 51 45, 40042 Düsseldorf, Tel.: 0211-67 07 801, Fax: 0211-67 07 821, Verlag@deutscherstahlbau.de 

Der Kalender im DIN A5 Format bringt auf jeweils einer Doppelseite pro Woche zugleich Informationen, Skizzen und Bilder eines herausragenden Stahlbauprojektes. Wer tiefer in die Projekte einsteigen möchte, kann sich Online über die Dokumentationen zu den Preisen informieren unter www.bauforumstahl.de/preise-und-wettbewerbe. Vor jedem Monat bietet eine Doppelseite kurze, übersichtliche Informationen und Hinweise zu einem übergreifenden Stahlbauthema. Die Themen sind z.B. Stahlbauprofile, Korrosionsschutz, Brandschutz, Innovative Deckensysteme, typische Konstruktionen für Geschossbau und für Anschlüsse, Umwelt-Produktdeklaration für Baustahl.

bauforum Kalender 2014: Umfang: 144 Seiten, Format: DIN A5, Umschlag: einfarbige Prägung auf U1, Ausführung: Fadenheftung, doppelt kaschierter Umschlagkarton schwarz mit eingearbeiteten Gummis in U1 + U4, 5 Grad – Schnitt, Druck 4/4 farbig, Papier: Profi Bulk 115g.

Fotos:
Cover bauforumkalender 2014
bauforum Kalender Wochen-Doppelseite: Zeche Nordstern Gelsenkirchen ©Manfred Vollmer, whp Weischede, Herrmann und Partner

Downloads

PM_bauforum-Kalender_2013.07-16 (223,6 kB)
bauforum-Kalender2014_Cover (92,0 kB)
Cover bauforum Kalender 2014
bauforum-Kalender_S.Juli2014_Zeche_Nordstern_Doppelseite (783,5 kB)
bauforum Kalender Wochen-Doppelseite

Anprechpartner Fachpresse:

Fachkommunikation und Architektur

Dipl.-Ing. Arch. Torsten Zimmermann
Tel. 0211 / 6707-815
Fax 0211 / 6707-829 
torsten.zimmermann(at)bauforumstahl.de

Ansprechpartnerin Allg. Presseangelegenheiten:

Veranstaltungsmanagement und
Kommunikation

Annika Moll 
Tel. 0211 / 6707-812
Fax 0211 / 6707-829 
annika.moll(at)bauforumstahl.de



Weitere Presseinformationen