Dr. Bernhard Hauke
Geschäftsführer
Stahlbau Verlag Shop

Tag der Architektur'14 . Katharinenturm
Bevor ich meine Entdeckungen des diesjährigen "Tag der Architektur" vergangenes Wochenende zeige, möchte ich - längst überfällig - ein Objekt in Magdeburg vorstellen, welches letztes Jahr (Sommer 2014) seine Türen öffnete zum Motto "Architektur bewegt". Am letzten Juniwochenende im Jahr findet nahezu bundesweit dieser besondere Tag statt. Hier kann sich jeder Architektur- oder Kulturinteressierte einzelne Objekte in zahlreichen Städten ansehen und sich dazu die Geschichten und Intentionen der Projektbeteiligten anhören. Im vergangenen Jahr stand das Logistik- und Verwaltungszentrum GUNZ und der "Katharinenturm" - beides in Magdeburg - auf meinem Laufzettel. Der Katharinenturm ...ist eine kleine Sehenswürdigkeit in unserer Domhauptstadt in Sachsen-Anhalt. Nicht so berühmt wie der Dom selbst, das Hundertwasserhaus oder der Elbauenpark, jedoch voll gepackt mit Geschichte und Leben. Anstelle des heutigen Wohn- und Geschäftshauses stand einst die Kirche St. Katherinen. Im Bombenangriff des Zweiten Weltkrieges brannte die Kirche aus und in der Zeit der DDR wurden die Überreste des Sakralbaus entgültig entfernt. Es entstand neu: Das Haus der Lehrer. Nach tiefgreifendem Umbau sehen wir heute den Katharinenturm - ein modernes Wohn- und Geschäftshaus im Zentrum Magdeburgs. Besichtigen konnte man die oberste Etage, das 11. Obergeschoss: Die Konferenzetage gab einen beeindruckenden Blick über der Stadt Magdeburg frei. Während das Design der Innenräume eher um zurückhaltende und harmonische Eleganz bemüht ist, verkörpert die Fassade bei Einbruch der Dunkelheit einen lauten und auffallenden Charakter. Da die Besichtigung tags stattfand, habe ich leider keine entsprechenden Fotos dazu. Auf der Internetpräsenz des Bauwerks liest man aber von insgesamt 16.000 LED's, die das Hochhaus bei Nacht illuminieren. Und das tun sie - Weiß, Violet, Grün... Ein Schwerpunkt beim Umbaukonzept war die Thematik mit den Loggien in den Eckbereichen. Diese verdrehen sich von Geschoss zu Geschoss. Wie eine Ziharmonika falten sich die großen Fensterkonstrukionen - in zwei Ebenen: innen und außen - zur Seite und öffnen damit den Raum nach außen bzw. holen das "Draußen" herein. (li. Johanniskirche, re. Breiter Weg und am Horizont der Magdeburg Dom)

Deutscher Stahlbau. Gut beraten.Deutscher Stahlbau. Gut beraten.

Preis des Deutschen Stahlbaues 2014 und Sonderpreis des BMUB

PREISTRÄGER

STAHLBAUPREIS

:envihab - Institut für Luft- und Raumfahrtmedizin

Glass Kramer Löbbert,
Ges. v. Architekten BDA, Berlin mit Uta Graff, Prof. Dipl.-Ing. Architektin BDA, Berlin

 

zum Bericht

© Christian Gahl

 



SONDERPREIS

Messe Frankfurt -
Ovaldach am Tor Nord

Ingo Schrader Architekt BDA, Berlin

zum Bericht

 

© Ingo Schrader Architekt BDA


AUSZEICHNUNGEN

Archäologische Vitrine Elisengarten -
Aachen

kadawittfeldarchitektur, Aachen

zum Bericht

© Jens Kirchner


Pumpenhaus Bochum -

Umbau zum Besucherzentrum mit Gastronomie

Heinrich Böll, Essen

zum Bericht

© Thomas Mayer

Basketball Center - Dongguan, China

gmp Architekten von Gerkan, Marg und Partner, Berlin

zum Bericht

 

© Christian Gahl

Schaustelle München

J.Mayer.H und Partner, Berlin

zum Bericht

 

© Dennis Bangert


Geh- und Radwegbrücke über den Ölhafen in Raunheim

schneider + schumacher Planungsgesellschaft mbH, Frankfurt

zum Bericht

 

© Sabine Reddig

Dorfhaus Kist

Atelier Fischer, Würzburg

zum Bericht

© Thomas Nutt

Porsche Pavillon in der Autostadt in Wolfsburg

HENN GmbH,  Berlin

zum Bericht

© HG Esch


adidas Laces - Herzogenaurach

kadawittfeldarchitektur, Aachen

zum Bericht

 

© Werner Huthmacher

Baakenhafenbrücke - Hafencity Hamburg

Wilkinson Eyre Architects, London

zum Bericht

© Wilfried Dechau



zurück zum ´Preis des Deutschen Stahlbaues´

Auslobungsbedingungen
Anmeldeformular
Pressemeldung Auslobung
Pressemeldung Ergebnisse
Tag der Stahl.Architektur 2014
Wanderausstellung

Dokumentation


Preis des Deutschen Stahlbaues 2014
Bestell-Nr. B 312 | Download

bauforum Kalender 2016
Mit den Einreichungen, Auszeichnungen
und Preisträgern des Preises und Ingenieurpreises des Deutschen Stahlbaues 2014 | 2015

Dummy | Bestellen

Verleihung Preis

Wolfgang Schneider, Johannes Löbbert, Johan Kramer, Dr. Bernhard Hauke (v.l.n.r) © bauforumstahl / Andrei Dorian Gavrila

Verleihung Sonderpreis

Wolfgang Schneider, Dr. Bernhard Hauke, Ingo Schrader, StS Gunther Adler (v.l.n.r.) © bauforumstahl / Andrei Dorian Gavrila

Preisträger und Auszeichnungen

© bauforumstahl / Andrei Dorian Gavrila

Mitglieder der Jury
Prof. Julia B. Bolles-Wilson (Vorsitzende)
MinRat Hans-Dieter Hegner
Amandus Sattler
Christian Schittich
Wolfgang Schneider
Harri Siebert
Prof. Volker Staab


v.li.n.re.: Volker Hüller (Gast) • Harri Siebert • MinRat Hans-Dieter Hegner • Wolfgang Schneider • Prof. Volker Staab • Christian Schittich • Prof. Julia B. Bolles-Wilson (Vorsitzende) • Dr. Bernhard Hauke (Moderation) • Amandus Sattler • Heiner Farwick

Preisverleihung
Die Preisverleihung findet am 30. Oktober 2014 in Hannover beim Tag der Stahl.Architektur im Rahmen des Deutschen Stahlbautages statt.

Logo Deutscher Stahlbautag 2014

Foto Seitenkopf (Ausschnitt)
© C Gahl