Dipl.-Ing. Christian Wadewitz
Leipzig
Stahlbau Verlag Shop

Tag der Architektur'14 . Katharinenturm
Bevor ich meine Entdeckungen des diesjährigen "Tag der Architektur" vergangenes Wochenende zeige, möchte ich - längst überfällig - ein Objekt in Magdeburg vorstellen, welches letztes Jahr (Sommer 2014) seine Türen öffnete zum Motto "Architektur bewegt". Am letzten Juniwochenende im Jahr findet nahezu bundesweit dieser besondere Tag statt. Hier kann sich jeder Architektur- oder Kulturinteressierte einzelne Objekte in zahlreichen Städten ansehen und sich dazu die Geschichten und Intentionen der Projektbeteiligten anhören. Im vergangenen Jahr stand das Logistik- und Verwaltungszentrum GUNZ und der "Katharinenturm" - beides in Magdeburg - auf meinem Laufzettel. Der Katharinenturm ...ist eine kleine Sehenswürdigkeit in unserer Domhauptstadt in Sachsen-Anhalt. Nicht so berühmt wie der Dom selbst, das Hundertwasserhaus oder der Elbauenpark, jedoch voll gepackt mit Geschichte und Leben. Anstelle des heutigen Wohn- und Geschäftshauses stand einst die Kirche St. Katherinen. Im Bombenangriff des Zweiten Weltkrieges brannte die Kirche aus und in der Zeit der DDR wurden die Überreste des Sakralbaus entgültig entfernt. Es entstand neu: Das Haus der Lehrer. Nach tiefgreifendem Umbau sehen wir heute den Katharinenturm - ein modernes Wohn- und Geschäftshaus im Zentrum Magdeburgs. Besichtigen konnte man die oberste Etage, das 11. Obergeschoss: Die Konferenzetage gab einen beeindruckenden Blick über der Stadt Magdeburg frei. Während das Design der Innenräume eher um zurückhaltende und harmonische Eleganz bemüht ist, verkörpert die Fassade bei Einbruch der Dunkelheit einen lauten und auffallenden Charakter. Da die Besichtigung tags stattfand, habe ich leider keine entsprechenden Fotos dazu. Auf der Internetpräsenz des Bauwerks liest man aber von insgesamt 16.000 LED's, die das Hochhaus bei Nacht illuminieren. Und das tun sie - Weiß, Violet, Grün... Ein Schwerpunkt beim Umbaukonzept war die Thematik mit den Loggien in den Eckbereichen. Diese verdrehen sich von Geschoss zu Geschoss. Wie eine Ziharmonika falten sich die großen Fensterkonstrukionen - in zwei Ebenen: innen und außen - zur Seite und öffnen damit den Raum nach außen bzw. holen das "Draußen" herein. (li. Johanniskirche, re. Breiter Weg und am Horizont der Magdeburg Dom)

Deutscher Stahlbau. Gut beraten.Deutscher Stahlbau. Gut beraten.

Preis des Deutschen Stahlbaues 2012 und Sonderpreis des BMVBS

PREISTRÄGER
© Marcus Ebener

STAHLBAUPREIS

Museum der Bayerischen Könige
Hohenschwangau

Staab Architekten

zum Bericht

© Marcus Ebener

© Hueck

SONDERPREIS

Blau-Gold-Haus
Domplatz Köln

kister scheithauer gross

architekten und stadtplaner GmbH

zum Bericht

© Hueck

AUSZEICHNUNGEN

Das neue Albertinum:
eine 'Arche' für die Kunst

Dresden

Staab Architekten

zum Bericht

© Marcus Ebener
© Werner Huthmacher

Keltenmuseum am Glauberg

kadawittfeldarchitektur GmbH

zum Bericht

© Werner Huthmacher

St. Antony – Wiege des Ruhrgebiets
Oberhausen

Ahlbrecht • Felix • Scheidt • Kasprusch,
SchülkeWiesmann Ingenieurbüro

zum Bericht

© AFSK | SchülkeWiesman

Carport Abfallwirtschaftsbetrieb
München

Ackermann+Partner Architekten BDA

zum Bericht

© Ackermann+Partner Architekten BDA
Download Foto in Druckauflösung

Von der Mensa zum Lernhaus
Kernsanierung der BlueBoxBochum

Archwerk Generalplaner KG

zum Bericht

© Archwerk

PGE Arena Danzig

RKW Architektur + Städtebau und HPP International

zum Bericht

© RKW Architektur + Städtebau
Viaduktbrücke am Binnenhafen

Viaduktbrücke am Binnenhafen
Hamburg

GRUNDMANN + HEIN ARCHITEKTEN

zum Bericht

© Grundmann + Hein Architekten

Pavillon Madeleine
Luxemburg

WW+ architektur + management

zum Bericht

© Linda Blatzek Photography

Das Gebäude Q1 im
ThyssenKrupp Quartier
Essen

JSWD Architekten, Köln mit
Chaix & Morel et Associés, Paris

zum Bericht

© JSWD | AACMA
Skylink Frankfurt

Skylink Frankfurt

Lengfeld + Wilisch Architekten BDA

zum Bericht

© Lengfeld + Wilisch Architekten BDA

Aktuelle Projekte | Projektarchiv
zurück zu 'Preis des Deutschen Stahlbaues'

Logo

bauforum Kalender 2014
Mit den Einreichungen, Auszeichnungen und Preisträgern des Preises und Ingenieurpreises des Deutschen Stahlbaues 2012 | 2013

Cover Kalender 2014

Dummy | Bestellen

Preis des deutschen Stahlbaues 2012
Vollständige Wettbewerbsergebnisse
Auslobungsbedingungen
Anmeldeformular

Mitglieder der Jury
Prof. Dörte Gatermann (Vorsitzende)
Prof. Dr.-Ing. Klaus Bollinger
Michael Frielinghaus
MinRat Hans-Dieter Hegner
Prof. Sebastian Jehle
Prof. Volkwin Marg
Christian Schittich


v.li.n.re.: Prof. Dr.-Ing. Klaus Bollinger • Michael Frielinghaus • Prof. Sebastian Jehle • MinRat Hans-Dieter Hegner • Prof. Volkwin Marg • Prof. Dörte Gatermann (Vorsitzende) • Christian Schittich • Dr. Bernhard Hauke (Moderation)

Preisverleihung
Die Preisverleihung fand am 19. Oktober 2012 in Aachen beim Tag der Stahl.Architektur im Rahmen des Deutschen Stahlbautages statt.



© bauforumstahl | Birgit Seidel
Preisverleihung
Preis des Deutschen Stahlbaues 2012
v.l.n.r.: Henning Ecker (IFB), Franz Prebeck (Prebeck GmbH), Florian Prebeck (Prebeck GmbH), Hanns Ziegler (Staab Architekten), Elisabeth von Hagenow (Wittelsbacher Ausgleichsfonds), Volker Staab (Staab Architekten), Prof. Dörte Gatermann (Gatermann + Schossig Architekten), Dr. Bernhard Hauke (bauforumstahl)


© bauforumstahl |  Birgit Seidel
Preisverleihung Sonderpreis des BMVBS
v.l.n.r.: Dr. Bernhard Hauke (bauforumstahl), Prof. Johannes Kister (kister scheithauer gross architekten und stadtplaner GmbH), Alexander Lammerting (LIG Lammerting Immobilien GmbH), Staatssekretär Rainer Bomba

Preis des Deutschen Stahlbaues 2012

Auslobungsbedingungen
Anmeldeformular

Ergebnisse

Preis des Deutschen Stahlbaues 2012
Bestell-Nr. B 311 | Download | Bestellen

Foto Seitenkopf (Ausschnitt)
© Marcus Ebener