Raban Siebers M.Sc.
Nachhaltigkeit | Baubetrieb
Stahlbau Verlag Shop

ILEK Exkursion Chicago 2016
Hochhäuser werden unweigerlich die Zukunft des innerstädtischen Bauens darstellen. Auf Grund des Anstiegs der Weltbevölkerung und des zunehmenden Wachstums der Millionenstädte wird dichtes Bauen notwendig und immer gefragter. Im Wintersemester 2016/17 werden 10 Studierende der Architektur am Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren (ILEK) der Universität Stuttgart einen Hochhaus Entwurf bearbeiten, um sich dieser Thematik anzunehmen. Da Chicago die Geburtsstätte der Gebäudetypologie Hochhaus darstellt, bietet es sich an, das Planungsgrundstück dort anzusetzen und die Recherchephase mit einer Exkursion zu verbinden. Das besondere dabei wird sein, dass auch Studierende des Bauingenieurwesens dabei sein werden, denn Interdisziplinarität ist besonders bei solch großen Bauprojekten essentiell. Zusammen mit der 17-köpfigen Studierendengruppe werden zwei Mitarbeiter des ILEK eine 9-tägige Exkursion im Oktober 2016 unternehmen. Dabei werden wir uns nicht nur der Geschichte des Hochhausbaus widmen, sondern auch neueste Entwicklungen erfahren, sowie die Beziehung zu der Architekturfakultät der Northwestern University weiter vertiefen. Gemeinsame Vorlesungen, Besprechungen sowie ein zusammen organisiertes Symposium werden dabei eine große Rolle spielen. Des weiteren sind Baustellenbesichtigungen und Besichtigungen einiger Architektur- und Ingenieurbüros geplant, wie z.B. zu Helmut Jahn, SOM oder Gill+Smith. Über den Verlauf der Exkursion werden wir auf diesem Blog live berichten und bedanken uns bereits vorab für die freundliche Unterstützung unserer Sponsoren, allen voran: Bauforumstahl.

Deutscher Stahlbau. Gut beraten. Deutscher Stahlbau. Gut beraten.

20.11.2015

bauforumstahl lobt Architekturwettbewerb aus

Jurysitzung 2014: Heiner Farwick, Prof. Julia B. Bolles-Wilson, Christian Schittich, Prof. Volker Staab, Amandus Sattler, Dr. Bernhard Hauke, Ministerialrat Hans- Dieter Hegner, (v.li.n.re.), © bauforumstahl

Architekten können sich alleine, als Arbeitsgemeinschaft oder zusammen mit Ihren Fachplanern am Preis und Sonderpreis des Deutschen Stahlbaues 2016 beteiligen. Es winken insgesamt 14.000 Euro Preisgeld.

Die Teilnehmenden können Projekte einreichen, die seit dem Jahr 2013 fertiggestellt wurden. bauforumstahl lobt zusammen mit dem Bundesministerium für Umwelt, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) den Sonderpreis des BMUB für nachhaltiges Bauen aus.

Weitere Informationen und Anmeldung
Pressemeldung mit Download

Weitere News


Jetzt zum Vorzugspreis vorbestellen: bauforum-Kalender 2017

19.09.2016 - Mit Spannung erwartet wird die Neuauflage des
bauforum-Kalenders. Der Vorverkauf zum vergünstigten Preis von 15,00 Euro endet am 15. Oktober!

Vorlesungsunterlagen „Baubetrieb im Stahlbau“ aktualisiert

17.09.2016 - bauforumstahl stellt kostenfreie Lehrunterlagen zur Verfügung

Für fairen Wettbewerb ohne einseitige Belastungen

02.09.2016 - Medienbild vor dem Bundestag zur Debatte der Verschärfung des EU-Emissionshandels

Betriebswirtschaftliches Institut Basel

31.08.2016 - Intensivstudium Betriebswirtschaft startet wieder am 15. Oktober. Mitglieder von bauforumstahl e.V. erhalten 30% Rabatt auf die Studiengebühren!

Schwerelosigkeit mit Stahl gebaut

17.08.2016 - DBZ Werkgespräch :envihab – Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) am 13. Oktober in Köln

Tag der Stahl.Architektur 2016

12.08.2016 - Auf Weltreise mit Prof. Mike Schlaich und Kai-Uwe Bergmann am 7. Oktober in Würzburg

Stahlbau Nachrichten 2/2016

10.08.2016 - mit Berichten über Parkhäuser und Brandschutz

Die Architekten Peter Ackermann und Prof. Johannes Kister kommen nach Würzburg

29.07.2016 - Preisverleihung des Deutschen Stahlbaues am 7. Oktober auf dem Tag der Stahl.Architektur 2016

Vorankündigung: Von "Stahlbau im Blick" zu "Handbuch Stahlbau"

18.07.2016 - Neuauflage erscheint im Oktober 2016 - "Stahlbau im Blick" heißt ab sofort "Handbuch Stahlbau"

Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues 2017

07.07.2016 - Einreichungen ab sofort unter www.ingenieurpreis.de ausschließlich online