Dr. Bernhard Hauke
Geschäftsführer
Stahlbau Verlag Shop

Tag der Architektur'14 . Katharinenturm
Bevor ich meine Entdeckungen des diesjährigen "Tag der Architektur" vergangenes Wochenende zeige, möchte ich - längst überfällig - ein Objekt in Magdeburg vorstellen, welches letztes Jahr (Sommer 2014) seine Türen öffnete zum Motto "Architektur bewegt". Am letzten Juniwochenende im Jahr findet nahezu bundesweit dieser besondere Tag statt. Hier kann sich jeder Architektur- oder Kulturinteressierte einzelne Objekte in zahlreichen Städten ansehen und sich dazu die Geschichten und Intentionen der Projektbeteiligten anhören. Im vergangenen Jahr stand das Logistik- und Verwaltungszentrum GUNZ und der "Katharinenturm" - beides in Magdeburg - auf meinem Laufzettel. Der Katharinenturm ...ist eine kleine Sehenswürdigkeit in unserer Domhauptstadt in Sachsen-Anhalt. Nicht so berühmt wie der Dom selbst, das Hundertwasserhaus oder der Elbauenpark, jedoch voll gepackt mit Geschichte und Leben. Anstelle des heutigen Wohn- und Geschäftshauses stand einst die Kirche St. Katherinen. Im Bombenangriff des Zweiten Weltkrieges brannte die Kirche aus und in der Zeit der DDR wurden die Überreste des Sakralbaus entgültig entfernt. Es entstand neu: Das Haus der Lehrer. Nach tiefgreifendem Umbau sehen wir heute den Katharinenturm - ein modernes Wohn- und Geschäftshaus im Zentrum Magdeburgs. Besichtigen konnte man die oberste Etage, das 11. Obergeschoss: Die Konferenzetage gab einen beeindruckenden Blick über der Stadt Magdeburg frei. Während das Design der Innenräume eher um zurückhaltende und harmonische Eleganz bemüht ist, verkörpert die Fassade bei Einbruch der Dunkelheit einen lauten und auffallenden Charakter. Da die Besichtigung tags stattfand, habe ich leider keine entsprechenden Fotos dazu. Auf der Internetpräsenz des Bauwerks liest man aber von insgesamt 16.000 LED's, die das Hochhaus bei Nacht illuminieren. Und das tun sie - Weiß, Violet, Grün... Ein Schwerpunkt beim Umbaukonzept war die Thematik mit den Loggien in den Eckbereichen. Diese verdrehen sich von Geschoss zu Geschoss. Wie eine Ziharmonika falten sich die großen Fensterkonstrukionen - in zwei Ebenen: innen und außen - zur Seite und öffnen damit den Raum nach außen bzw. holen das "Draußen" herein. (li. Johanniskirche, re. Breiter Weg und am Horizont der Magdeburg Dom)

Deutscher Stahlbau. Gut beraten.Deutscher Stahlbau. Gut beraten.

Korrosionsschutz

Korrosion ist die Reaktion eines metallischen Werkstoffes mit seiner Umgebung, die eine Veränderung des Werkstoffes bewirkt und zu einer Beeinträchtigung der Funktion des Bauteiles oder eines ganzen Systems führen kann. Nennenswerte Korrosion tritt auf, wenn die relative Luftfeuchte über 80% und die Temperatur über 0°C liegt. In Verbindung mit reaktiven Luftverunreinigungen und/oder hygroskopischen Salzen findet Korrosion schon bei viel niedrigerer Luftfeuchte statt.

Moderne Korrosionsschutzsysteme schützen Stahl sicher und dauerhaft. Um nachhaltig und wirtschaftlich mit Stahl zu bauen, muss der Korrosionsschutz entsprechend den während der Bauphase und der Nutzung auf ein Bauwerk einwirkenden Korrosionsbelastungen bemessen werden.  mehr

Alternative Korrosionsschutzsysteme

Der Naturprozess Korrosion lässt sich durch einen entsprechenden korrosionsbeständigen Werkstoff aufhalten (aktiver Korrosionsschutz wie bei Edelstahl oder wetterfesten Stahl) oder durch Erzeugung einer Schutzschicht auf dem Werkstoff (s. g. passiver Schutz). mehr

Für den passiven Korrosionsschutz gibt es, je nach Anforderungen, folgende Möglichkeiten:

  • Beschichtungssystem  mehr
  • Überzug, im Stahlbau üblich Feuerverzinkung  mehr
  • Duplex-System (Feuerverzinkung + Beschichtungssystem)  mehr

Beim Korrosionsschutz können gestalterische Gesichtspunkte berücksichtigt werden. So geben beispielsweise farbige Beschichtungen dem Stahl einen attraktiven optischen Effekt. Mehr dazu finden Sie in der Arbeitshilfe Korrosionsschutz - Schutz + Farbe (siehe rechte Spalte 1.0).

Lage und Form eines Bauteils beeinflussen ebenfalls die Korrosion. Durch Schmutzablagerungen, Wasseransammlungen, nicht vermeidbare Kondensfeuchtigkeit u. a. können örtlich die Korrosionsbelastungen beträchtlich verstärkt werden. Die korrosionsschutzgerechte Gestaltung (siehe rechte Spalte: Stahlbau Arbeitshilfe 1.1 Korrosionsschutzgerechte Gestaltung) ist deshalb ein wichtiger Aspekt.

Innovationspreis Feuerverzinken geht in die sechste Runde
Einreichungstermin 30. April 2014

Alle Arbeitshilfen zum Korrosionsschutz:

1.0 Korrosionsschutz Schutz + Farbe  download

1.1 Korrosionsschutzgerechte Gestaltung  download

1.2 Korrosionsschutz Oberflächenvorbereitung  download

1.3 Korrosionsschutz Beschichtungsstoffe  download

1.4 Korrosionsschutz Feuerverzinken  download