Siglinde Knote
Forschungs-Management
Stahlbau Verlag Shop

ILEK Exkursion Chicago 2016
Hochhäuser werden unweigerlich die Zukunft des innerstädtischen Bauens darstellen. Auf Grund des Anstiegs der Weltbevölkerung und des zunehmenden Wachstums der Millionenstädte wird dichtes Bauen notwendig und immer gefragter. Im Wintersemester 2016/17 werden 10 Studierende der Architektur am Institut für Leichtbau Entwerfen und Konstruieren (ILEK) der Universität Stuttgart einen Hochhaus Entwurf bearbeiten, um sich dieser Thematik anzunehmen. Da Chicago die Geburtsstätte der Gebäudetypologie Hochhaus darstellt, bietet es sich an, das Planungsgrundstück dort anzusetzen und die Recherchephase mit einer Exkursion zu verbinden. Das besondere dabei wird sein, dass auch Studierende des Bauingenieurwesens dabei sein werden, denn Interdisziplinarität ist besonders bei solch großen Bauprojekten essentiell. Zusammen mit der 17-köpfigen Studierendengruppe werden zwei Mitarbeiter des ILEK eine 9-tägige Exkursion im Oktober 2016 unternehmen. Dabei werden wir uns nicht nur der Geschichte des Hochhausbaus widmen, sondern auch neueste Entwicklungen erfahren, sowie die Beziehung zu der Architekturfakultät der Northwestern University weiter vertiefen. Gemeinsame Vorlesungen, Besprechungen sowie ein zusammen organisiertes Symposium werden dabei eine große Rolle spielen. Des weiteren sind Baustellenbesichtigungen und Besichtigungen einiger Architektur- und Ingenieurbüros geplant, wie z.B. zu Helmut Jahn, SOM oder Gill+Smith. Über den Verlauf der Exkursion werden wir auf diesem Blog live berichten und bedanken uns bereits vorab für die freundliche Unterstützung unserer Sponsoren, allen voran: Bauforumstahl.

Deutscher Stahlbau. Gut beraten.Deutscher Stahlbau. Gut beraten.

Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues

Die Auslobung vom Ingenieurpreis 2017 erfolgt im Juni 2016
Ergebnisse des Ingenieurpreises 2015 - prämierte Projekte mehr

bauforumstahl lobt seit 2012 alle zwei Jahre den Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues  aus. Er wird immer im darauffolgenden Jahr für besondere Ingenieurleistungen in den Kategorien Hochbau und Brückenbau vergeben. Die Jury bewertet Stahlbaulösungen beim Neubau und beim Bauen im Bestand.

Teilnahmeberechtigt sind die geistigen Urheber der eingereichten Ingenieurleistungen: Ingenieure, Ingenieurgemeinschaften sowie Ingenieur- und Architektengemeinschaften.
Stahlbaufirmen sind teilnahmeberechtigt, sofern sie Mitglied im DSTV sind oder spätestens bis zum Einreichungsende geworden sind.

Wettbewerb und Entscheidung

Eine unabhängige Experten-Jury beurteilt die eingereichten Arbeiten je Kategorie. Die Beratung der Juries erfolgt nicht öffentlich. Die Juryentscheidungen sind endgültig, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Preisverleihung

Die Verleihung der Preise und Auszeichnungen in beiden Kategorien findet auf der BAU in München auf dem Gemeinschaftsstand von bauforumstahl e.V. und seinen Mitgliedern statt.

Dokumentation und Ausstellung

Die Wettbewerbsergebnisse werden im Anschluss in unserer Pressearbeit, auf unserer Internetpräsenz, als gedruckte Dokumentation und im bauforum Kalender verbreitet.

bauforumstahl präsentiert die besten Bauten vom Ingenieurpreis zusammen mit den Projekten aus dem Preis und Förderpreis des Deutschen Stahlbaues in einer Wanderausstellung, die an Universitäten und Hochschulen, Architekten- und Ingenieurkammern sowie bei Architekturforen gezeigt wird.

Medienpartner                                                                        Ideeller Partner

Deutsches Ingenieurblatt Bundesingenieurkammer



Wettbewerbe vergangener Jahre:
Ingenieurpreis des Deutschen Stahlbaues

2015
2013

bauforum Kalender 2016
Mit den Einreichungen, Auszeichnungen
und Preisträgern des Preises und Ingenieurpreises des Deutschen Stahlbaues 2014 | 2015

Dummy | Bestellen

Jury Brückenbau

v.l.n.r. Prof. Markus Feldmann (RWTH Aachen, Michael Arns (ARNSArchitekten, Siegen), Volker Hüller (bauforumstahl, Düsseldorf), Dr. Christoph Meinsma (Ingenieurbüro Grassl GmbH, Düsseldorf), Dr. Eckart Koch (DB Netz AG, Frankfurt/Main), Oliver Hechler (ArcelorMittal, Esch-sur-Alzette) ©bauforumstahl

Jury Hochbau

Prof. Martin Mensinger (Mensinger Stadler Ingenieure, München), Prof. Stephan Engelsmann (Engelsmann und Peters, Stuttgart), Dr. Schristian Schramm (Dr. Schramm Fronemann Partner AG, Gelsenkirchen), Dr. Bernhard Hauke (bauforumstahl, Düsseldorf), Eva Hinkers (Arup Deutschland, Düsseldorf), Prof. Michael Staffa (HafenCity Universität Hamburg - HCU) ©bauforumstahl