Dipl.-Ing. Volker Hüller
Geschäftsführer | Technik
Stahlbau Verlag Shop

ILEK Chicago Exkursion - Hochhausentwürfe
Die Eindrücke, die die Studierenden auf der Reise gesammelt haben und die daraus enstandenen Hochhausentwürfe findet ihr zusammengefasst in dem PDF anbei. Wir freuen uns über jede Einreichung aus den Arbeiten sowie über Einreichungen anderer Studierender zu unserem nächsten Förderpreis. 20170628_reader_ILEK_final  

Deutscher Stahlbau. Gut beraten.Deutscher Stahlbau. Gut beraten.

Endstation Gravensteiner Platz in Frankfurt am Main

Mit der Endstation der neuen Linie 18 wird der neue Frankfurter Stadtteil am Gravensteiner Platz an das Frankfurter Schienennetz des öffentlichen Nahverkehrs des RMV Rhein Main Verkehrsverbundes angebunden.

Die Station wurde als Kopfbahnhof mit einem Mittelbahnsteig konzipiert, welcher sich zur Platzfläche Gravensteiner Platz öffnet. Als große T-förmige Fläche weitet sich, dem entsprechend, das Dach des Mittelbahnsteiges über dem Wartebereich am Gravensteiner Platz deutlich auf.

Endstation Gravensteiner Platz

Pläne

zur Bildgalerie

© Syra Schoyerer Architekten


Das gesamte Edelstahldach besteht aus 12 umgekehrten flachen Pyramidenformen, welche auf Edelstahl-Rundstützen ruhen. Durch die bündig in die mattglänzende Dachfläche integrierten Strahler und Lautsprecher und durch die T-Form entsteht unterseitig die Anmutung eines Flugobjektes. Oberseitig erinnert die gitterrostabgedeckte T-förmige Dachfläche an einen Flugzeugträger.



Aktuelle Projekte | Projektarchiv

Bauherr
Verkehrsgesellschaft Frankfurt/Main

Architektur
Syra Schoyerer Architekten BDA Mainz
www.schoyerer.de

Projektleitung
Frederic Gutperle, Tobias Freitag

Tragwerksplanung
osd Frankfurt/Main
www.o-s-d.com

Elektroplanung
AH Ingenieure Mainz

Foto Seitenkopf (Ausschnitt)
© Syra Schoyerer Architekten


 Station Gravensteiner Platz-Frankfurt am Main